Kontakt: +49 (0) 511 1 69 50 92 mail@welfenbund.de

Veranstaltungsberichte 2019

Exkursion Quedlinburg

Weltkulturerbe Schloss QuedlinburgIm Rahmen einer angenehmen Busfahrt führte die Exkursion des Welfenbunds am 19. Oktober 2019 nach Quedlinburg am Harz.

An dem 994 mit dem Stadtrecht versehenen Ort, der im Jahr 922 zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden war, befand sich die bis ins 12. Jahrhundert hinein genutzte Königspfalz Kedilingaburg.

Der Hintergrund für die Exkursion war das 1100jährige Jubiläum der Erhebung des sächsischen Herzogs Heinrich zum König des ostfränkischen Reichs im Mai des Jahres 919.

In der aus diesem Anlass eingerichteten Jubiläumsausstellung erfolgte unter anderem eine Führung durch die letztlich im romanischen Stil mit lombardischen Einflüssen als Basilika erbaute Stiftskirche St. Servatii (Quedlinburger Dom) einschließlich der Besichtigung der Krypta mit der Grablege sowie des Domschatzes, der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs teilweise in die USA gelangte und erst 1993 fast vollständig wieder zurückgeholt werden konnte.

Exkursion Quedlinburg 2019Eine weitere Führung durch das Schloß bzw. Schloßmuseum lieferte Informationen über die Nutzung der Anlage als Damenstift in den folgenden neun Jahrhunderten.

Mit Heinrich I erlangte nach der Herrschaft der Franken zum ersten Mal ein Sachse die Königswürde. Er wurde zum Begründer der Dynastie der Ottonen, der seine Nachkommen Otto I, Otto II und Otto III sowie aus einer Seitenlinie Heinrich II als Kaiser angehörten und deren Herrschaft bis zum Jahr 1024 andauerte.

Heinrich I stieg zum mächtigsten Herrscher im damaligen Europa auf. Sein Regierungsantritt stand am Anfang der Entstehung des deutschen Staates.