Welfenbund e.V.

 Das Haus Hannover

 

Das Haus Hannover (die Hannoveraner) oder „House of Hanover" (engl.) ist eine deutschstämmige Königsdynastie, die dem Haus Stuart 1714 als Könige von Großbritannien folgte. Die Epoche von 1714 bis 1837 wird in der Geschichtsschreibung daher oftmals auch als „Hanoverian England" tituliert.

Das Haus Hannover regierte gleichzeitig weiter das Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg bzw. das Königreich Hannover als die Stammlande der Dynastie. Manchmal werden sie auch als die hannoversche Linie des Hauses Braunschweig bezeichnet, eines Teils des Welfengeschlechts. Die ersten hannoverschen Regenten auf dem englischen Thron Georg I. und Georg II. waren noch in Hannover geboren. Die Hannoveraner waren Teil der uralten Welfenfamilie, die sich unter anderem auf Heinrich den Löwen zurückführt, der wiederum aus dem schwäbischen Ravensburg stammt.

Die Träger der britischen Krone waren in Personalunion auch Kurfürsten von Braunschweig-Lüneburg und ab 1814, nachdem Georg IV. als damaliger Prinzregent für seine hannoverschen Stammlande den Königstitel angenommen hatte, Könige von Hannover. Die Personalunion endete 1837, als der Thron von Hannover nach dem Salischen Gesetz nicht an Königin Viktoria, sondern an ihren Onkel Ernst August I. von Hannover überging.

                                   

 Das Wappen des Hauses Hannover

 

 

                                                                                             Victoria   Ernst August I.

 

*****

Welfenbund e.V. , Eingetragen beim Amtsgericht Hannover VR 201691
Welfenbund e.V. , Welfenbund, Welfen, Koenigreich Hannover, Georg, Hannover,